Bürgerstiftung Junges Fichtelgebirge fördert Projekt JeKi mit 2.750 Euro

jeki_scheckuebergabe_201103

Am 17. März 2011 übergab Johannes Herzog, Vorstand der Bürgerstiftung Junges Fichtelgebirge, einen symbolischen Scheck über 1.250 Euro an das Projekt JeKi (Jedem Kind ein Instrument) der Jean-Paul-Grundschule in Wunsiedel. „Die Nachhaltigkeit des Konzeptes überzeugt.“, so Herzog. Dies sei die Voraussetzung für die Unterstützung durch Mittel der Stiftung.
Das Ziel sei gewesen, eine JeKi-Projektklasse für zwei Jahre zu fördern. Aus diesem Grund erfolgte bereits 2010 eine erste Zahlung in Höhe von 1.500 Euro. „Nun“, so Stiftungsvorstand Herzog weiter, „folgt sozusagen die zweite Rate über 1.250 Euro.“
Genoveva Albert, Konrektorin der Schule, Margit Widenmayer, 3. Bürgermeisterin Wunsiedels sowie Norbert Hofmann, Leiter der Musikschule, freuten sich über die Unterstützung und meinten übereinstimmend: „Gäbe es JeKi nicht, es hätte erfunden werden müssen.“

Leave A Reply